Wenn das SmartHome die Türstation steuert. Die API der IP-Video TFE.

Türklingeln gibt es ja viele am Markt. Aber eine mit Kamera, 170 Grad Blinkwinkel und zusätzlichem Display die sich zudem von anderen Geräten steuern läßt, ist ungewöhnlich und macht neugierig. Wozu das gut ist, wollen wir aufzeigen.

Bei der Entwicklung der IP-Video TFE Serie von AGFEO stand von Anfang eine besondere Idee im Raum. Gängige (IP)-Türklingeln können zwar der Haustechnik Bescheid geben, wenn jemand vor der Tür steht. Aber andersherum sind selbst modernste Türstationen bisher eher nur ein Designobjekt - ohne großen weiteren Nutzen.

IP-Video TFE dient auch der Außeninformation

Das verbaute IPS-Display dient an sich als Klingelschild, ist aber von Anfang an so kreiert worden, dass es Informationen aus der Gebäudetechnik aufnehmen und aussen am Haus darstellen kann. IPVideoTFE_API-Anwendungsbeispiel

Zwei Anwendungsszenarien

  • langfristiger Austausch des Klingelschildes
    z.B. für die Anzeige von Öffnungszeiten, zur Information über aktuellen Notdienst, für die persönliche Besucherbegrüßung, zur Gastinformation der Party im Garten, als wechselnder saisonaler Gruß oder als Info für den Boten, wo Pakete abzulegen sind etc.
    Hierzu verfügt die IP-Video TFE über einen Speicher von 10 Grafikdateien, die flexibel aktiviert werden können.
  • kurzfristige Anzeige von Status- oder Meldeinformationen des Gebäudes
    z.B. Fenster noch offen, Alarmanlage scharfgeschaltet, Panikalarm oder zur zusätzlichen Einbruchsabschreckung etc.
    Diese Meldungen überblenden dabei in einer beliebigen Anzeigedauer das Klingelschild, sind in Text und Farbe frei konfigurierbar und können optional mit einem von fünf Signaltönen (2 Sirenen, pos./neg. Quittungston, Hundegebell) ausgegeben werden.

Fremdsteuerung durch intelligente Gebäudetechnik

Um die jeweilige Display-Funktion einzustellen, muss die AGFEO IP-Video TFE Befehle von der Schaltlogik einer Smart-Home-Zentrale empfangen. Nutzbar ist dabei jedes System, das einfache http-Befehle an die TFE versenden kann. Neben einfachen Browserlinks sind so z.B. auch Webhooks eines Homee Brain Cubes oder ein Virtual Device von Fibaro denkbar. Ebenso kann ein Gira HomeServer bzw. Gira FacilityServer genutzt werden. Auch der in den AGFEO ES-Systemen integrierte SmartHomeServer unterstüzt selbstverständlich die besonderen SmartHome Klingelsteuerungs-Möglichkeiten der IP-Video TFE.IPVideoTFE_API-Anwendungsbeispiel-Kurzzeit

Bei den notwendigen Befehlen handelt es sich um einfache http-get requests, die über das Netzwerk an die IP Adresse der SIP-Türklingel gesendet werden. Eine zusätzliche Authentifizierung verhindert unberechtigten Zugriff.

Anwendungsbeispiel mit Nuki Türschloss, Homee und Hoppe Fenstergriff

Bei Verlassen des Hauses Infomeldung, dass Fenster noch geöffnet sind.
SiiO.de, als einer der bekanntesten SmartHome Blogs hat dieses Thema aufgegriffen und stellt die Steuerungsmöglichkeiten der IP-Video TFE in Verbindung mit dem Homee BrainCube und einem EnOcean basierenden Hoppe Fenstergriff vor.
Direktlink zum Beitrag auf siio.de

Ebenso hat das Fachmagazin Elektrobörse SmartHouse in seiner Printausgabe 1-2.2019 einen ausführlichen redaktionellen Beitrag dazu verfasst.
Direktlink zum Beitrag (Abzug als PDF auf agfeo.de) IPVideoTFE_API-Pressebericht

Anwendungsbeispiele im Video mit u.a. eKey Reader

Unser AGFEO Fachhandelspartner und SmartHome Experte Bastian Niemann von Clever4Home hat die http-Steuerungsfunktionen in einem erklärenden Video am Beispiel des Gira HomeServers und u.a. in Verbindung mit einem eKey FingerReader aufgezeigt.

Download der API-Beschreibung mit Beispielideen

Alle Funktionen sind in einer ausführlichen API-Beschreibung dokumentiert. Diese enthält zusätzlich zahlreiche Anwendungsbeispiele, so dass sofort mit der Umsetzung begonnen werden kann.
Download der API-Beschreibung.

IPVideoTFE_API-Beschreibung